wortGEwaltig Schreibwerkstatt

Jeden Mittwoch zwischen 18 und 20 Uhr haben in der wortGEwaltig-Schreibwerkstatt interessierte junge Menschen die Möglichkeit eigene Texte für Poetry Slams zu schreiben. In den Runden gibt es auch die Möglichkeit des Austauschs und des probeweise Vortragens. Begleitet wird die Schreibwerkstatt von der Gelsenkirchener Slammerin "Ann-Kathrin", die mit ihrer Erfahrung dem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

wortGEwaltig

Literatur ist bei Jugendlichen angesagt, wie schon lange nicht mehr. Genau gesagt, „spoken word-Literatur“ oder „poetry slam“, in der es nicht nur um intelligente und wortgewandte Texte, sondern auch um die lebendige, durch Gestik und Mimik geprägte Vortragsweise geht, die Poetry Slams so einzigartig und abwechslungsreich macht.

Im Jugend-Kultur-Zentrum finden seit 2010 Poetry-Slams unter dem Titel „wortGEwaltig“ statt. Die SlammerInnen kommen aus der Stadt, aus dem Ruhrgebiet, Deutschland und sogar aus dem deutschsprachigen Ausland.

Und auch die Slam-Reihe wortGEwaltig ist durchaus "on Tour". In Kooperation mit dem C@fé-42 wurden schon Slams im Rahmen der Kulturperipherie Ruhr (Auferstehungskirche) und auf dem Gelsenkirchener Jugend-Kultur-Festival "Open Art Jam" (Emscher-Lippe-Halle) organisiert und durchgeführt. Auch auf dem Festival "Kray or die" (Volksgarten Kray) findet wortGEwaltig regelmäßig einen Platz.

2013 ist dabei auch das erste Jahr, bei dem in fünf Vorrunden und einem Finale im Dezember der oder die wortGEwaltigste Slammer / Slammerin gekührt wird.

 

wortGEwaltig - Schreibwerkstatt

Mit einer wöchentlichen Schreibwerkstatt, welche durch "Ann-Kathrin", einer Gelsenkirchener Slammerin, begleitet wird, soll „poetry slam“ in der Stadt gefördert werden. Jugendliche und junge Erwachsene haben im Rahmen der Schreibwerkstatt die Möglichkeit selbst zum/zur SlammerIn zu werden. Die Teilnehmenden erhalten Einblick in die Slam-Szene, lernen Texte zu schreiben, Mimik und Gestik einzusetzen und so einen guten Auftritt bei Slams zu erzielen. Die Schreibwerkstatt ist dabei so konzipiert, dass ein Einstieg jederzeit möglich ist.

In lockerer Runde gibt es jede Woche die Möglichkeit die eigenen Texten anderen Slam-Interessierten zu präsentieren und an Texten und Auftritt zu pfeilen. Fühlen sich die Nachwuchs-SlammerInnen bereit, können sie eigene Slams organisieren oder an dem wortGEwaltig-Slam-Contest teilnehmen.

Die Schreibwerkstatt findet jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) zwischen 18 und 20 Uhr im Jugend-Kultur-Zentrum Spunk, Festweg 21 statt.

 

Heinz-Urban-Stiftung

Die Heinz-Urban-Stiftung fördert die wortGEwaltig-Schreibwerkstatt. Dank der Unterstützung der Heinz-Urban-Stiftung können Honorare, Materialien und Werbung finanziert werden.

Am 21.12.2005 wurde die Heinz Urban Stiftung zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Gelsenkirchen gegründet. Der Namensgeber, Heinz Urban, geb. 1925, war der Gründervater des Bauverein Falkenjugend Gelsenkirchen e. V. und bis zu seinem Tod am 15.06.1977 der Vorsitzende des Vereins! Fast 25 Jahre war er Mitglied im Rat der Stadt Gelsenkirchen sowie 13 Jahre im Landtag NRW. Er ist vielen der älteren Generation noch als Betriebsratsvorsitzender des Gussstahl Werkes Gelsenkirchen und der Thyssen Guss Europa bekannt.

Joomla Plugin

Bilder

Keine Bilder!

Copyright © Kinder- und Jugend-Kultur-Zentrum Spunk 2017

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.