Workshop: Strategien gegen Vorurteile

Am Samstag, den 3. Dezember 2016 fand im Ückendorfer Spunk ein Workshop für "Stammtisch-Kämpfer*innen" statt. Im Rahmen eines Think-Big-Projektes ging es an diesem Tag rund um Tipps und Tricks gegen rechtsextreme Hetze in der Schule, im Betrieb, auf der Straße, im Internet oder am Stammtisch.

Im ersten Teil sammelte Workshop-Teamer Paul Martin Erzkamp mit den Teilnehmer*innen rechtspopulistische Sprüche, mit denen diese in den letzten beiden Wochen in Berührung gekommen sind. Von "Die erwarten, dass sie hier alles geschenkt bekommen", über "Alleinreisende junge Männer sind das Problem" bis hin zu "Wenn wir alle deutsch wären, dann hätten wir eine bessere Welt", konnten zahlreiche Aussagen gesammelt werden, die in Familie, Schule, Uni, an der Supermarktkasse oder in anderen Alltagssituationen aufgekommen sind.

Weiterlesen: Workshop: Strategien gegen Vorurteile

Think Big: Internetsucht als Jugendthema

Ein aktuelles Think-Big-Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Internetsucht. Dazu trafen sich über 40 Jugendliche und testeten aus, wie abhängig sie selbst sind.

Das Internet spielt im Leben junger Menschen eine große Rolle. Viele sind ständig online, chatten mit Freunden, suchen Informationen und schauen Videos an. Doch ab wann beginnt eine Sucht? Sind junge Menschen heute schon abhängig vom Internet? Mit diesen fragen beschäftigt sich eine Jugendgruppe rund um den Abiturienten Lukas Johannknecht. Unterstützt wird er dabei vom Programm „Think Big“.

Weiterlesen: Think Big: Internetsucht als Jugendthema

Fair-Trade für Einsteiger*innen

Ein neues Think-Big-Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Fair Trade und soll Einsteiger*innen Hilfestellung bieten.

 

Immer mehr Menschen versuchen beim Konsum von Waren bewusster zu leben. Dazu gehört es auch das Produkte unter fairen Bedingungen hergestellt und verkauft werden sollen. Entsprechend steigt die Zahl der Fair-Trade-Produkte stetig. Ein neues Projekt von Miles Thielking beschäftigt sich nun etwas ausführlicher mit diesem Thema. Unterstützt wird er dabei vom Programm „Think Big“.

Weiterlesen: Fair-Trade für Einsteiger*innen

Comic gegen Mobbing

Das Think Big-Projekt „Comic gegen Mobbing“ geht dem Ende entgegen. Ein Comic für das Internet und als gedrucktes Heft ist fertig und zeigt auch Anlaufstellen bei Problemen.

Mittlerweile erleben 3 von 4 Schüler*innen im Laufe der Schulzeit Mobbing. Das ist das Ergebnis einer Befragung von Karazman-Morawetz & Steinert. Lediglich 23 % der Schüler*innen kommen ganz ohne Ausgrenzung durch Mitschüler*innen oder Lehrer*innen bis zum Abschluss. Eine erschreckende Zahl. Ein Grund warum Christopher Scheel (21) und seine Mitstreiter*innen sich dem Thema angenommen haben.In den letzten Monaten haben sie ein Comic entworfen und diesen für das Internet und als Heft aufbereitet. Unterstützung gibt es dafür vom Programm „Think Big“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Telefónica Germany.

Weiterlesen: Comic gegen Mobbing

Fotoworkshop Strukturwandel

Ein Fotoprojekt beschäftigt sich mit dem Strukturwandel im Ruhrgebiet und den neuen Chancen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich viel getan im Ruhrgebiet. Wenn in ein paar Jahren auch die letzte Zeche schließt, ist die Bergbau-Ära des Ruhrgebiet endgültig vorbei. Ein Foto-Projekt von Simon Behrend beschäftigt sich mit diesem Thema. Unterstützt wird er dabei vom Programm „Think Big“.

Weiterlesen: Fotoworkshop Strukturwandel

Aktiv gegen Mobbing

Ein neues Think Big-Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Mobbing. Es soll ein Comic für das Internet und als Heft entstehen und Anlaufstellen bei Problemen aufgezeigt werden.

Mittlerweile erleben 3 von 4 Schüler*innen im Laufe der Schulzeit Mobbing. Das ist das Ergebnis einer Befragung von Karazman-Morawetz & Steinert. Lediglich 23 % der Schüler*innen kommen ganz ohne Ausgrenzung durch Mitschüler*innen oder Lehrer*innen bis zum Abschluss. Eine erschreckende Zahl. Das finden auch Christopher Scheel (21) und seine Mitstreiter*innen. Sie planen ein eigenes Projekt gegen Mobbing. Dabei soll ein Comic entstehen, welches im Internet und in einer eigenen Broschüre veröffentlicht wird. Unterstützung gibt es dafür vom Programm „Think Big“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Telefónica Germany.

Weiterlesen: Aktiv gegen Mobbing

Think Big: „Auf der Flucht“

Ein neues Think Big-Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Flüchtlinge - Geplant sind Info-Abende und ein Soli-Slam.

Weltweit sind über 50 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Hunger oder Umweltkatastrophen. So viele Menschen waren es seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Das Projekt „Auf der Flucht“ von Philipp Johannknecht und seinen Mitstreiter*innen nimmt sich dem Thema an. Unterstützung gibt es dafür vom Programm „Think Big“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Telefónica Germany.

Weiterlesen: Think Big: „Auf der Flucht“

Soli-Konzert bringt mehr als 300 €

Am 29. November fand im Falkentreff Rheinische Straße ein Konzert zu Gunsten der Heinz-Urban-Stiftung statt und brachte so 330,68 € für die Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt.

 

Elisabeth Ledwig und einige ihrer Bekannten nutzen die Unterstützung durch das Projekt „Think Big“, um Gelder für die Kinder- und Jugendarbeit in Gelsenkirchen zu sammeln. Am Anfang stand das Problem: „Oft fehlt es in der Kinder- und Jugendarbeit an alltäglichen Dingen: Neue Spiele, Bastelmaterial, Lebensmittel für Kochgruppen usw.. Die Strukturförderung reicht oft nur für Personal und die Gebäudeunterhaltung, da bleibt am Ende nicht mehr viel übrig.“, erklärt Elisabeth Ledwig (21) ihr Projekt.

Weiterlesen: Soli-Konzert bringt mehr als 300 €

Soli-Konzert zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit

Am 29. November findet im Falkentreff Rheinische Straße ein Konzert zu Gunsten der Heinz-Urban-Stiftung statt.

Vergleicht man die Ausgaben der Kinder- und Jugendarbeit in den Städten, so muss man feststellen, dass in Gelsenkirchen unterdurchschnittlich wenig Geld fließt. Wichtig neben der öffentlichen Förderung ist da vor allem die Förderung von Stiftungen. Die Heinz-Urban-Stiftung zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Gelsenkirchen gibt es bad seit 10 Jahren und hat schon hunderte Projekte fördern können. Um die Arbeit dieser Stiftung zu unterstützen wird am Samstag, den 29. November ein Soli-Konzert realisiert. Unterstützung gibt es dafür vom Programm „Think Big“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Telefónica Germany.

Weiterlesen: Soli-Konzert zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit

Mit Short-Stories die Welt verändern

Sonne, Meer, Strand. Endlich geschafft, dachte Taio. Kurz vorm Ziel stoppte ihn ein Schiff. Frontex brachte ihn zurück nach Afrika.“ Große Geschichten und Schicksale in maximal 140 Zeichen fassen. Dieses Ziel haben sich Jana Münch (15) und ihre Mitstreiter*innen gesetzt. Mit twitter-stories wollen sie auf Ungerechtigkeiten hinweisen und auch Alternativen aufzeigen. Unterstützung gibt es dafür vom Programm „Think Big“.

Weiterlesen: Mit Short-Stories die Welt verändern

Bilder

Keine Bilder!

Copyright © Kinder- und Jugend-Kultur-Zentrum Spunk 2017

Template by Joomla 2.5 Templates and Przeprowadzki Kraków.